Startseite
Inhalt
Die Neuesten
Ritter, Drachen, Geister
Werwölfe und anderes Getier
Liebes- und sonstiges Leben
Gleitschirmfliegen
Erzählungen
Impressum
Frühe Werke

Asche

Asche

Hört, was meine Asche spricht:
Urne? Dahin will ich nicht!
Immer nur im Finstern liegen
ohne etwas mitzukriegen....

Streugut: Wär’ ich willig,
doch gewiss nicht billig.

Sanduhrfüllung: Solche Uhr -
abgeschmackt und Witzfigur.

Köpfchen zeigen, Neues denken,
dir und andern Freude schenken!

Wie wäre, wenn ich buntgefärbt
- statt dass ich so schwarz da liege -
in einem edlen Glase
oder klaren Vase
wie die Blasen
von so Gasen
luftstrahl- oder sonst getrieben
ganz zur Freude meiner Lieben
langsam auf- und niederstiege?

Auch müsste es doch möglich sein,
mich Künstlerfarben beizurühren
und mich dann als Aschebildnis
dem Besucher vorzuführen!

Frage dann, mit Lust und List:
„Ratet mal, wo Opa ist!“

Möchten Sie nicht selber wagen
Schöpferisches vorzuschlagen?

(G. Hipp, 28.2.2006)









Nach oben

Amors Pfeil / Augstbergblick